SPD BIEBERTAL

Herzlich willkommen auf unserer Homepage

Michael Borke Bürgermeister für Biebertal

Pressemitteilung:

16. Oktober 2017
SPD Biebertal

Dank an Michael Borke für einen engagierten Wahlkampf

Weiter für ein soziales und gerechtes Biebertal
Vorsitzender SPD Biebertal

Leider sind wir trotz eines guten Wahlkampfes nicht belohnt worden. Das ist schade. Trotzdem hat dieser Wahlkampf gezeigt, dass die SPD Biebertal engagiert und geschlossen kämpfen kann. Darauf können wir mit Recht stolz sein.

Michael Borke war ein guter Kandidat, der einen engagierten, an Inhalten orientierten Wahlkampf geführt hat. Dafür mein herzliches Dankeschön und alles Gute für die Zukunft. Mein Dank gilt auch den vielen Helfern und Unterstützern innerhalb und außerhalb der SPD, ohne die ein solcher Wahlkampf über mehr als sechs Monate nicht möglich gewesen wäre. Das war spitze!

Frau Ortmann gratuliere ich zu ihrem Wahlerfolg. Ich bedanke mich für einen fairen Wahlkampf und wünsche Ihr eine glückliche Hand für Biebertal. Ich hoffe, dass sie ihre Ankündigungen wahrmacht und offen auf alle Fraktionen zugeht. Ihre Arbeit werden wir konstruktiv und kritisch begleiten.

Die Freien Wähler müssen jetzt zeigen, dass sie wirklich regierungsfähig sind, denn jetzt gibt es niemand mehr hinter dem Sie sich verstecken können.

Meldung:

13. Oktober 2017
Bürgermeisterwahl in Biebertal

Stichwahl am 15. Oktober! Ihre Stimme für Michael Borke!

Wer einen Bürgermeister will, der nicht nur Moderiert sondern auch Handelt, der muss Michael Borke wählen.

Meldung:

11. Oktober 2017
SPD Biebertal

Michael Borke spricht mit den Krumbachern über die Zukunft der Mehrzweckhalle

Frühzeitige Beteiligung an den Planungen gewünscht
Wie geht es weiter mit der Mehrzweckhalle in Krumbach?

SPD Bürgermeisterkandidat Michael Borke hatte in den kleinen Saal der Mehrzweckhalle Krumbach eingeladen. Zahlreiche Vereinsvertreter und Ortsbeiratsmitglieder aus Krumbach sowie Kommunalpolitiker aus ganz Biebertal waren der Einladung gefolgt um mit Michael Borke und Ortsvorsteherin Beate Nolte-Krauskopf darüber zu diskutieren, wie es mit der Sanierung der Mehrzweckhalle weitergeht.
Planungsmittel stehen im Etat der Gemeinde für 2017 zur Verfügung und im Verwaltungsentwurf des Haushalts 2018 sind 545.000 € für die Baumaßnahme vorgesehen. „Es ist angerichtet“, so Michael Borke, „jetzt müssen wir in die Puschen kommen!“

Meldung:

10. Oktober 2017
SPD Fraktion Biebertal

Ehemaliges b.s.u. Geländes für die Bauhofnutzung prüfen

SPD Fraktion sucht nach kostengüstigen Alternativen für einen Neubau

Die im Masterplan für Feuerwehrstützpunkt und Bauhof ermittelten Kosten belaufen sich alleine für den Bauhof auf rund 5 Millionen Euro. Das ist aus unserer Sicht für einen Bauhof mit weniger als 20 Beschäftigten und für eine Gemeinde in der Größe Biebertals entschieden zu teuer und kann nur unter Verzicht auf anderer wichtige Projekte finanziert werden. Alleine schon aus diesem Grund halten wir eine Prüfung von Alternativen für zwingend erforderlich.
Eine realistische Alternative ist aus unserer Sicht das zum Verkauf anstehende ehemalige b.s.u. Firmengelände in Bieber. Wie eine erste grobe Einschätzung zeigt, kann das Raumprogramm für den Bauhof in den Firmengebäuden untergebracht werden.
Vor diesem Hintergrund soll der Gemeindevorstand beauftragt werden als Entscheidungsgrundlage für die Gemeindevertretung, parallel zur laufenden Planung des Neubauprojekts neben der Sporthalle, auch die Ansiedlung des Bauhofs auf dem b.s.u. Betriebsgelände zu prüfen und hierfür die Kosten


Meldung:

06. Oktober 2017
SPD Biebertal

Wie barrierefrei ist Biebertal?

Michael Borke macht Praxistest in Rodheim

In den nächsten Jahren wird der Anteil der älteren Menschen in unserer Gesellschaft weiter ansteigen und damit auch die Zahl der Menschen mit motorischen Einschränkungen. Heute schon haben wir eine große Zahl von Menschen, die auf einen Rollstuhl oder Rollator angewiesen sind. Wie fühlt sich das an mit einem Rollstuhl oder einem Rollator durch Biebertal zu fahren? Wie barrierefrei ist Biebertal schon und was ist noch zu tun. Dieser Frage sind Bürgermeisterkandidat Michael Borke und die SPD Biebertal bei einem Rundgang in Rodheim nahgegangen. Dabei haben sie „Licht und Schatten“ entdeckt.

Meldung:

05. Oktober 2017
SPD Biebertal

Michael Borke: Der Sport muss in Biebertal mehr anerkannt und gefördert werden

SPD Bürgermeisterkandidat mit Sportlern im Gespräch

Unter dem Thema „Sportverein(t)“ hatte SPD Bürgermeisterkandidat Michael Borke in das Vereinsheim des TSV Fellingshausen eingeladen. Zahlreiche Vertreter der Sportvereine und interessierten Bürgerinnen und Bürgern waren gekommen um mit ihm über drängende Fragen zur Zukunft des Sports in Biebertal diskutieren.
Michael Borke sieht sich bestätigt, dass viel zu tun bleibt, auch wenn eine ganze Reihe von Lösungsansätzen diskutiert und gefunden wurden.

Pressemitteilung:

29. September 2017
SPD Biebertal

SPD Biebertal diskutiert Wahlergebnisse

Dank und weitere Unterstützung für Michael Borke
KE Schaub und M Borke analysieren die Wahlergebnisse

Am Donnerstagabend fand im BGH Rodheim eine gut besuchte Mitgliederversammlung des SPD Ortsvereins Biebertal statt.

Ortsvereinsvorsitzender Karl-Ernst Schaub begrüßte unter dem Beifall der Genossinnen und Genossen Bürgermeisterkandidat Michael Borke und dankte ihm und den vielen Unterstützern für den engagierten Wahlkampf und gratulierte zum Erreichen der Stichwahl am 15. Oktober. „Der Bürgermeister ist abgewählt und wir sind in der Stichwahl. Aber wir haben noch nichts erreicht! Entscheidend wird der Wahlgang am 15. Oktober. Dann, liebe Genossinnen und Genossen kommt es auf jede Stimme an und dafür müssen wir in den kommenden 2 Wochen kämpfen und dafür braucht Michael Eure Unterstützung“, so Karl-Ernst Schaub.

Meldung:

26. September 2017
Michael Borke - Bürgermeister für Biebertal

Am 15. Oktober ist Stichwahl. Michael Borke: jetzt gilts!

Dank an Wählerinnen und Wähler

Liebe Biebertalerinnen und Biebertaler,

all denen, die mir am vergangenen Sonntag mit ihrer Stimme das Vertrauen geschenkt haben sage ich hiermit ein herzliches Dankeschön.

Sie haben mit Ihrer Votum für einen Wechsel in Biebertal gestimmt und mit dazu beigetragen, dass es zu einer Stichwahl um das Bürgermeisteramt kommt. Aber wir haben noch nichts erreicht. Entscheidend wird die Stichwahl am 15. Oktober. Dann kommt es auf jede Stimme an.

Was Biebertal jetzt braucht, ist ein Bürgermeister der im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern, mit Sachverstand, Kompetenz und Tatkraft die Probleme anpackt und löst. Dafür stehe ich bereit und dafür bitte ich um ihre Stimme in der Stichwahl am 15. Oktober.

Ihr Michael Borke

Meldung:

21. September 2017
SPD Biebertal / Frankenbach

Erlös des Sommerfestes der SPD Frankenbach an den Förderverein Sozialstation gespendet

Michael Borke übergibt 200 Euro an Günter Leicht

Der SPD Ortsbezirk Frankenbach hatte am 06. August zu seinem Sommerfest eingeladen. Die Veranstaltung war gut besucht und so konnte unter dem Strich ein kleiner Erlös erwirtschaftet werden.

SPD Bürgermeisterkandidat Michael Borke, der beim Sommerfest seine Qualitäten als Grillmeister unter Beweis gestellt hatte, hat diesen Betrag aufgestockt, so dass er gestern gemeinsam mit dem Fraktionsvorsitzenden Thomas Prochazka und dem SPD Ortsvereinsvorsitzenden Karl-Ernst Schaub 200 Euro an den Förderverein Sozialstation Biebertal übergeben konnte. Für den Verein nahmen Vorsitzenden Günter Leicht und Vorstandsmitglied Rainer Dönges die Spende entgegen. Der Frankenbacher SPD Ortsbezirksvorsitzende Gerd Wegel, der für die Organisation und die Durchführung des Sommerfestes verantwortlich war, konnte aus beruflichen Gründen leider nicht an der Spendenübergabe teilnehmen.

Meldung:

18. September 2017
SPD Biebertal

Michael Borke schlägt BSU Gelände als kostengünstige Alternative zum Bauhofneubau vor

8 Punkteplan für Biebertal auf Pressekonferenz erläutert
Michael Borke im Gespräch mit den Vertretern der heimischen  Presse

Michael Borke hatte die heimische Presse auf das BSU Gelände in Bieber eingeladen. So konnten die Pressevertreter sich vor Ort ein eigenes Bild von dem Anwesen machen, das auf Grund einer Insolvenz zum Verkauf ansteht.

Michael Borke erläuterte, dass der Feuerwehr- und Bauhofneubau mit einem geschätzten Volumen von 8,5 Millionen Euro derzeit die größte geplante Investition Biebertals sei. Plus Erschließung und zu erwartender Baukostenverteuerung könnten daraus schnell über 10 Millionen werden, so Michael Borke in seiner Pressekonferenz.

Alleine auf den Bauhof sollen rd. 5 Millionen € entfallen. „Das halte ich für viel zu teuer und völlig unnötig," führte er weiter aus, um dann seinen Vorschlag ins Spiel zu bringen, als Alternative eine Nutzung des ehemaligen BSU Gelände, das derzeit für 820 Tausend Euro zu haben ist, ernsthaft zu prüfen. „Meines Erachtens eine wirklich interessante Alternativen. Lassen Sie uns das Geld lieber in den Ausbau der KiTa’s und die Sanierung unserer Bürgerhäuser stecken,“ verlieh Michael Borke seinen Überlegungen noch einmal Nachdruck, um dann seinen 8 Punkteplan für Biebertal, der unter dem Motto steht „BIEBERTAL KANN VIEL MEHR!“ ausführlich zu erläutern.


Meldung:

12. September 2017
SPD Biebertal

Dagmar Schmidt besucht das Heimatmuseum in Rodheim

Gelebte Industriegeschichte mit Webmeister Wolfgang Lau
Vereinsvorsitzender Helmut Failing, Dagmar Schmidt, Vereinsvize Klaus Schmidt und der SPD FRaktionsvorsitzende Thomas Prochazka (von Links)

Die SPD Bundestagabgeordnete und Wahlkreiskandidatin Dagmar Schmidt besuchte auf Einladung des Vorsitzenden des Heimatvereins Rodheim-Bieber das dortige Heimatmuseum. Das Besondere an diesem Museum sind die thematischen Sonderausstellungen. Inzwischen läuft die 60. Seit 2001 wurden dabei mehr als 12.000 Besucher gezählt.

Meldung:

09. September 2017
SPD Biebertal

Dagmar Schmidt und Michael Borke auf dem Fellingshäuser Markt

Dagmar Schmidt: Hier ist ja richtig was los!
Hier kommt man schnell ins Gespräch!

Die SPD Bundestagsabgeordnete und Wahlkreiskandidatin Dagmar Schmidt staunte nicht schlecht: als sie gemeinsam mit unserem Bürgermeisterkandidaten Michael Borke den Wochenmarkt in Fellingshausen besuchte. „Hier ist ja richtig was los!“ so ihr Kommentar, bevor sie sich unter die Marktbesucher mischte und schnell mit den Fellingshäusern ins Gespräch kam.

Meldung:

03. September 2017
SPD Biebertal

Michael Borke schlägt sich gut in der Kandidatenrunde.

Viel Beifall für seine Alternative zum Bauhofneubau
Die Kandidaten und dei Moderatoren vor dem "Duell"

In der Kandidatenrunde der Gießener Allgemeinen hat sich Michael Borke gut geschlagen. Er konnte insbesondere mit seinem Vorschlag punkten, auf den geplanten, mit rund 5 Millionen Euro veranschlagten Neubau des gemeindlichen Bauhofs zu verzichten. Er ist überzeugt, dass es preiswertere Lösungen gibt, insbesondere durch die Nutzung von Bestandsimmobilien. Konkret schlägt er den ehemaligen Firmensitz der BSU in Bieber vor. „Was bleibt denn dann noch für alle anderen wichtigen Projekte, wie z.B. den dringend erforderlichen weiteren Ausbau der Kindertagesstätten übrig, wenn wir alleine für den Feuerwehrstützpunkt und den Bauhof zwischen 9 und 10 Millionen Euro ausgeben?“ so seine berechtigte Frage.

Pressemitteilung:

03. September 2017
SPD Fraktion

SPD unterstützt Krumbacher Protest gegen die Schließung der Mehrzweckhalle

SPD Fraktion hat sich immer für die Sanierung der Halle eingesetzt

Am Mittwoch protestierten über 100 Krumbacher vor der Sitzung der
Gemeindevertretung lautstark für eine sofortige Instandsetzung ihrer Mehrzweckhalle, um diese so schnell wie möglich wieder in Betrieb nehmen zu können. Die Halle war wegen eines Schadens am Dach und eines Wassereinbruchs vor wenigen Tagen durch Bürgermeister Bender gesperrt worden.
Darüber hinaus geht es den Krumbachern darum, dass endlich die seit 2014 geplante Sanierung in Angriff genommen wird. Für beide Maßnahmen haben sie wie bisher die volle Unterstützung der SPD-Fraktion.

Meldung:

31. August 2017
SPD Fraktion

Immer noch keine LED Beleuchtung in der Sporthalle

SPD Gemeindevertreter Sebastian Kleist hat nachgehakt

Seit dem Jahr 2015 gibt es das Vorhaben, die bestehende Beleuchtung der Sporthalle durch LED-Leuchtkörper auszutauschen, um damit den Stromverbrauch und die Kosten zu senken und gleichzeitig die Umwelt zu schonen.
Die KSG Bieber hatte der Gemeinde ihre Unterstützung angeboten und sich seinerzeit um entsprechende Kostenangebote gekümmert. Darüber hinaus hatte sich der Verein sogar dazu bereit erklärt im Hinblick auf eine schnelle Umsetzung finanziell in Vorleistung zu treten.

Im September des vergangenen Jahres hatte SPD Gemeindevertreter Sebastian Kleist erstmals nach dem Stand der Dinge gefragt und Bürgermeister Bender geantwortet, dass eine Umsetzung erst dann möglich sei, wenn für den Gemeindehaushalt 2016 eine Genehmigung vorliege, der Bundeszuschuss bewilligt und der Brandschutz der Decke geklärt sei.

Stand heute: Es hat sich nichts getan! Die Beleuchtung der Sporthalle wurde bisher nicht auf LED umgerüstet.

Deshalb hat Sebastian Kleist für die SPD Fraktion zur Sitzung der Gemeindevertretung am 30.08.2017 erneut nachgefragt.

Meldung:

18. August 2017
SPD Fraktion

Kann Fliesenboden im Hallenbad durch eine Oberflächenversiegelung abgedichtet werden?

SPD Fraktion stellt Prüfungsantrag

Sebastian Kleist hat für die Sitzung der Gemeindevertretung am 30. August folgenden Prüfantrag eingebracht:

Der Gemeindevorstand wird beauftragt, die Möglichkeiten einer Versiegelung der Bodenfliesen in der Schwimmhalle des Familienbades Biebertal zu prüfen und die damit verbundenen Kosten zu ermitteln.
Über das Ergebnis ist dem BUVE und der GVE bis Ende des Jahres 2017 zu berichten.
In diese Überprüfung ist der Förderverein mit einzubeziehen.
Darüber hinaus ist mit dem Förderverein zu klären, ob sich dieser bei einer Auftragsvergabe ggf. finanziell und/oder mit Eigenleistungen an dem Projekt beteiligen kann und möchte.


Mit diesem Antrag greift er einen Vorschlag von Vertretern des Fördervereins Familienbad Biebertal auf, die bei einer Begehung des Bades angeregt haben, mittels einer Versiegelung der Fliesen/Fugen den Boden in der Schwimmhalle einfach und kostengünstig abzudichten um so einen weiteren Eintrag von Badewasser in die Betonkonstruktion zu verhindern.

Meldung:

13. August 2017
SPD Krumbach

Traditionelles Spießbratenessen mit Ehrung von Armin Schild

Die Krumbacher sind sauer weil dieGemeinde die Mehrzweckhalle verkommen läßt
Dagmar Schmidt, Karl-Ernst Schaub, Bruno Müller, Armin Schild und Michael Borke (von links)

Am 13.08. fand das traditionelle Spießbratenessen der Krumbacher SPD statt. Neben den zahlreich erschienen Krumbacher Genossinnen und Genossen konnte Ortsbezirksvorsitzender Bruno Müller auch unsere Bundestagsabgeordnete Dagmar Schmidt, den SPD Bürgermeisterkandidaten Thomas Borke und Ortsvereinsvorsitzenden Karl-Ernst Schaub begrüßen.

Armin Schild, der frühere Bezirksleiter der IG Metall für Hessen, Rheinland-Pfalz, Thüringen und das Saarland wurde von seiner langjährigen politischen Weggefährtin Dagmar Schmidt, die ihn 2013 im SPD Bundesvorstand abgelöst hat, für 25-jährige Parteimitgliedschaft geehrt.

Die dominierenden Themen in Krumbach sind das endlich freigeschaltete Internet, der gerade renovierte Kindergarten, der schon wieder neue Mängel aufweist, die fehlenden Bauplätze für junge Familien, die leerstehenden Gebäude im Ortskern aber auch die mangelnde Nahversorgung durch einen kleinen Laden oder einen Bäcker, davon konnte sich Michael Borke in seinen Gesprächen überzeugen. "Was die Krumbacher aber wirklich nervt," so Michael Borke, "das ist der Zustand der Mehrzweckhalle, in die es reinregnet und die langsam verkommt. Da muss sich schnell was ändern!"

Meldung:

09. August 2017
SPD Biebertal

Biebertaler Gespräche zur Arbeitsmarktpolitik

Was will die SPD?

Der SPD Ortsverein Biebertal lädt die Bevölkerung herzlich zu den Biebertaler Gesprächen ein.

15. August 2017
19:00 Uhr
Bürgerhaus Rodheim, kleiner Saal



Zum Thema "Perspektiven am Arbeitsmarkt. Was will die SPD?" diskutieren:
Dagmar Schmidt, MdB und SPD Wahlkreiskandidatin,
Kerstin Gerbig, Landesvorsitzende der LAG Arbeit.

Um diese Themen geht es:
• Langzeitarbeitslosigkeit: Ausmaß, Folgen und Wege zur
Bekämpfung
• Ältere Arbeitnehmer: Verbesserung der Chancen auf dem
Arbeitsmarkt und Minimierung von Risiken
• Jugendliche mit ungünstigen Voraussetzungen:
Verbesserung von Berufschancen
• Was kann die Kommune tun?
• „Gute Arbeit“: das Konzept der SPD

Kommunale Aspekte der Arbeitsmarktpolitik wird Bürgermeisterkandidat Michael Borke in die Diskussion mit einbringen.

Moderation: Wolfgang Balser, langjähriger Leiter der Gießener Jugendwerkstatt

Meldung:

07. August 2017
SPD Frankenbach

Sommerfest auf dem Brunnenplatz im Zeichen des Wahlkampfs

Michael Borke: Biebertal kann mehr! Dagmar Schmidt: Für eine solidarische und gerechte Gesellschaft!
Michael Borke, Sagmar Schmidt, Armin Schild und Gerd Wegel (von Links)

Die SPD Frankenbach mit Gerd Wegel an der Spitze hatte zum Sommerfest auf den Brunnenplatz zwischen Heimatmuseum und Backhaus eingeladen. Bei schönem Sommerwetter hatten sich zahlreiche Gäste eingefunden. Prima, denn so blieben unter dem Strich 200 € übrig, die als Spende an die Sozialstation Biebertal weitergegeben werden sollen. Gerd Wegel dankte allen Helferinnen und Helfern und besonders den fleißigen Kuchenbäckerinnen. SPD Bürgermeisterkandidat Michael Borke musste sich zunächst als Grillmeister bewähren bevor er in einer kurzen Ansprache seine wesentlichen Ziele erläuterte.

Meldung:

04. August 2017
SPD Biebertal

Mit Michael Borke in Frankenbach unterwegs

Der SPD Bürgermeisterkandidat setzt seine Rundgänge in den Biebertaler Ortsteilen fort
Treffpunkt am Brunnenplatz

SPD-Bürgermeisterkandidat Michael Borke hat seine Ortsrundgänge fortgesetzt. Diesmal war Frankenbach an der Reihe. Start war am Brunnenplatz, wo der Vorsitzende des Heimat- und Geschichtsvereins Ekkehardt Löw die Gruppe empfing und ihnen das Heimatmuseum zeigte. Michael Borke war sichtlich angetan von der Vielzahl und der Vielfalt der Ausstellungstücke, die einen guten Einblick in das frühere Leben der Dorfbevölkerung geben.

Meldung:

29. Juli 2017
SPD Biebertal

Dagmar Schmidt und Matthias Körner bei den Golden Oldies

Eigener Stand mit historischen Wahlplakaten
Das Standteam mit Dagmar und Matthias in der Mitte

Unterstützt von den SPD Ortsvereinen Biebertal und Wettenberg waren die beiden heimischen Bundestagskandidaten Dagmar Schmidt und Matthias Körner mit einem eigenen Stand bei den Golden Oldies vertreten.

Meldung:

28. Juli 2017
SPD Biebertal

Michael Borke in Fellingshausen unterwegs

Wird der Dorfbrunnen zum Brunnenfest wieder sprudeln?
Der Dorfbrunnen Am Kreuz  ist seit den Straßenbauaerbeiten "versiegt"

SPD Bürgermeisterkandidat Michael Borke hat seine Tour durch die Biebertaler Ortsteile am Freitagnachmittag in Fellingshausen fortgesetzt. Start war an der Mehrzweckhalle. Der Weg führte von dort durch das Neubaugebiet zum Kindergarten in der Pfarrstraße. Michael Borke betonte, dass im Sinne der Eltern eine schnelle Lösung für den aktuellen Engpass an Kindergartenplätzen in Fellingshausen nur dann zu erreichen sei, wenn der vorhanden kirchliche Jugendraum an der Kita zeitlich befristet als Ausweichquartier zur Verfügung stehe. Das gelte im übrigen auch für die Überlegungen zur Einrichtung einer Waldkindergartengruppe. „Wenn die Gemeinde das will, dann müssen die Verantwortlichen jetzt schnell mit der Kirchengemeinde und dem Dekanat sprechen“ so Michael Borke. Aus seiner Wahrnehmung gebe es von dort positive Signale.

Pressemitteilung:

25. Juli 2017
SPD Biebertal

Michael Borke besucht die Sonnenstrasse Evenius GmbH

Sein Fazit: Ein herausragendes Sozial -Unternehmen aus Biebertal

Bürgermeisterkandidat Michael Borke besuchte im Rahmen seiner Reihe „Michael Borke vor Ort“ das in Biebertal ansässige Sozialunternehmen Sonnenstrasse Evenius GmbH, dass sich auf Jugendhilfe und Sozialarbeit für junge Erwachsene spezialisiert hat. Gemeinsam mit Kollegen der SPD Fraktion informierten er sich bei Geschäftsführer und Inhaber Martin Evenius über das Leistungsangebot des Unternehmens und traf gemeinsam mit Werkstattleiter Thomas Kompe Jugendliche in der Werkstatt in der Karlstrasse.

Evenius betont gerne: „Wir fühlen uns in Biebertal richtig wohl.“ Und meint damit auch die Zusammenarbeit mit Verwaltung, Vereinen, Ehrenamtlern und Unternehmen, die seine Arbeit unterstützen.

Heute betreut die Sonnenschein Evenius GmbH mit 84 Mitarbeitern rund 130 junge Erwachsene mit psychischen Störungen an den Standorten Heuchelheim, Wettenberg und Biebertal. Das Angebot reicht von stationären Einrichtungen, über betreutes Wohnen in Wohngruppen, bis zu Qualifizierungs- und Beschäftigungsprogrammen unter anderem in der Werkstatt in der Karlstraße In Biebertal. Das Ziel ist, junge Menschen wieder in ein selbständiges Leben zu begleiten.

Michael Borke:“ Wir sind stolz ein solch herausragendes Sozialunternehmen mit seinem Sitz und Ursprung in Biebertal zu haben, das weit über die Grenzen Biebertals hinaus bekannt ist.“

Meldung:

23. Juli 2017
SPD Biebertal und Wettenberg

Mit Dagmar Schmidt und Michael Borke vom Gleiberg zum Vetzberg gewandert

Das war ein schöner Tag: Natur, Kultur, Geselligkeit und politische Gespräche
Die Wandergruppe auf dem Burgplatz in Vetzberg

Die SPD Ortsvereine Biebertal und Wettenberg hatten gemeinsam mit der Bundestagsabgeordneten Dagmar Schmidt und Bürgermeisterkandidat Michael Borke am Sonntag, dem 23. Juli 2017unter dem Motto „Urlaub in der Heimat“ zu einer Burgenwanderung vom Gleiberg zum Vetzberg eingeladen. Bei schönem, nicht zu heißem Sommerwetter trafen sich mehr als 30 Wanderfreunde an der Burg Gleiberg, wo Jürgen Leib vom Gleibergverein die Burganlage und deren wechselvolle Geschichte erläuterte.

Meldung:

21. Juli 2017
SPD Biebertal

Michael Borke in Königsberg unterwegs

Die Vereinsgemeinschaft verdient die Unterstützung der Gemeinde
Vor dem Backhaus

Bei strahlendem Sonnenschein hat Michael Borke seine Rundgänge durch die Biebertaler Ortsteile in Königsberg fortgesetzt.
Start war an der Mehrzweckhalle. Der Abschluss im historischen Dorfkern am Backhaus und im Gasthaus Zum Hirsch. Als Fazit hat der SPD Bürgermeisterkandidat die Erkenntnis mitgenommen, dass es in Königsberg noch einiges zu tun gibt und dass die Königsberger und ihre Vereinsgemeinschaft viele gute Ideen haben, die man von der Gemeindeseite deutlich besser unterstützen könnte.

Sitemap